Beratungsstelle Opferhilfe Aargau/Solothurn BERATUNGSSTELLE
OPFERHILFE
AARGAU
SOLOTHURN
Beratungsstelle Opferhilfe
Aargau Solothurn
Vordere Vorstadt 5
5001 Aarau
Tel 062 835 47 90
Fax 062 822 10 84
beratungsstelle@opferhilfe-ag-so.ch
Spenden Kontakt Impressum
Unser Angebot Was ist Opferhilfe?
Sie sind Opfer von ... Psychische Folgen Kontakt Gesuchsformulare
Reaktionen auf belastende Ereignisse Symptome Was können Sie tun?
Welche Symptome können sich zeigen?
Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf ein Trauma. Aber es gibt Reaktionen, die bei vielen gleich sind.

Bei den meisten tritt zuerst einmal ein schockartiger Zustand auf. Sie sind traurig, wütend, fühlen sich wie betäubt oder sind nervös, können sich kaum konzentrieren. Dieser Schockzustand kann sehr kurz bis einige Tage dauern.

Danach folgt eine Phase, in der viele das Gefühl haben, dass ständig Gefahr droht, dass sich das Ereignis wiederholen könnte. Immer wieder drängen die Bilder des Geschehens machtvoll ins Bewusstsein. Oft genügt ein Geruch oder Geräusche, die an das schreckliche Erlebnis erinnern, oder ein Gespräch über ein ähnliches Thema, und schon erzittert der Körper. Das sind heftige, aber natürliche Reaktionen auf die extreme Belastung. Symptomen können auftauchen wie Schlafstörungen, Reizbarkeit, Wut, Angespanntheit, Verspannungen, Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme, starkes Schwitzen, Albträume, Schreckhaftigkeit, sozialer Rückzug, immer wiederkehrende Erinnerungen an das Trauma, Freudlosigkeit.

Bei einem Teil der Betroffenen kommt es nach 2-4 Wochen zu einer psychischen Stabilisierung. Die Dauererregung sinkt ab. Nicht jeder Gedanke an das Geschehen löst jetzt wieder den vollen Schrecken aus. Das Interesse am normalen Leben, an anderen Menschen kehrt zurück. Es gibt wieder eine Zukunft. Noch immer ist das traumatische Erlebnis von zentraler Bedeutung und es kann noch lange dauern, bis die Welt und das Selbstbild wieder gerade gerückt ist.

Wenn nach 1-2 Monaten die Reaktionen nicht schwächer werden oder sich sogar verstärken, dann empfiehlt es sich, professionelle Hilfe zu suchen.

Rufen Sie uns an, die Beratungsstelle Opferhilfe unterstützt Sie gerne bei der Suche nach professioneller Hilfe.
Informationen zum Ausdrucken
Broschüre: Empfehlungen für den Umgang mit belastenden Ereignissen

Broschüre: Empfehlungen für den Umgang mit belastenden Ereignissen in verschiedenen Sprachen

Broschüre: Wenn das Vergessen nicht gelingt
Brochure: Quand le passé résiste à l’oubli
Broshurë: Kur harresa s’është e mundur Brošura: Kada se ne uspije zaboraviti/a>
Broşürü: Eğer unutulamıyorsa