Beratungsstelle Opferhilfe Aargau/Solothurn BERATUNGSSTELLE
OPFERHILFE
AARGAU
SOLOTHURN
Beratungsstelle Opferhilfe
Aargau Solothurn
Vordere Vorstadt 5
5001 Aarau
Tel 062 835 47 90
Fax 062 822 10 84
beratungsstelle@opferhilfe-ag-so.ch
Spenden Kontakt Impressum
Unser Angebot Was ist Opferhilfe?
Sie sind Opfer von ... Psychische Folgen Kontakt Gesuchsformulare
Körperverletzung Häuslicher Gewalt Sexueller Gewalt Formen von sexueller Gewalt Vergewaltigung oder sexuelle Nötigung - Was tun? Sexuelle Übergriffe an Mädchen und Jungen Verkehrsunfall Stalking Zwangsheirat Fürsorgerischen Zwangsmassnahmen
Sexualisierte Gewalt tritt in unterschiedlichsten Formen auf
  • mit Hilfe von subtilem oder offenem Druck erzwungene sexuelle Handlungen
  • Vergewaltigung/Nötigung
  • sexuelle Belästigung per SMS, Telefon, E-Mail
  • sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
  • sexuelle Übergriffe nach KO-Tropfen
Zur sexualisierten Gewalt zählen auch:
  • taxierende und anzügliche Blicke
  • unangenehme Bemerkungen/Berührungen durch einen Vorgesetzten, eine Lehrperson, etc.
  • unerwünschte Nähe und Berührung
  • das Überreden, Pornographie anzusehen
  • das Schaffen von Gelegenheiten, den nackten Körper anderer anschauen zu können/müssen
  • Sexting
Es braucht für sexuelle Gewalt nicht immer körperliche Gewalt. Manchmal reicht auch die Androhung von Gewalt und Sanktionen.
Bei all diesen Handlungen geht es um extreme Formen der Machtdemonstration, bei denen Sexualität eingesetzt wird, um zu unterwerfen und zu demütigen. Bedürfnisse und Stoppsignale der Opfer werden total ignoriert. Sexualisierte Gewalttaten werden weitaus seltener von Fremden begangen als von Menschen aus dem sozialen Umfeld.

Für diese Gewalttaten sind die Täter und Täterinnen verantwortlich. Sie haben die Grenzverletzung geplant und begangen. Die Opfer fühlen sich erniedrigt, wertlos und der Willkür einer anderen Person ausgesetzt. Sie erleiden massive Ängste, empfinden Ekel und können nicht glauben, was ihnen gerade geschieht. Viele Opfer schämen sich für das, was ihnen angetan wurde, obwohl sie keine Schuld daran tragen. Deshalb fällt es ihnen oft schwer, sich Unterstützung zu suchen oder die Tat anzuzeigen.
Informationen zum Ausdrucken
Informationsblatt zum Thema Sexting.pdf
Siehe auch
detaillierte Informationen zur Privatklage, zum Strafantrag und Strafverfahren und zu Ihren Rechten als Opfer
Nützliche Links
www.lilli.ch
Online Beratung für Jugendliche und junge Frauen und Männer zum Thema Sexualität und sexuelle Gewalt