Beratungsstelle Opferhilfe Aargau/Solothurn BERATUNGSSTELLE
OPFERHILFE
AARGAU
SOLOTHURN
Beratungsstelle Opferhilfe
Aargau Solothurn
Vordere Vorstadt 5
5001 Aarau
Tel 062 835 47 90
Fax 062 822 10 84
beratungsstelle@opferhilfe-ag-so.ch
Spenden Kontakt Impressum
Unser Angebot Was ist Opferhilfe?
Sie sind Opfer von ... Psychische Folgen Kontakt Gesuchsformulare
Körperverletzung Psychologische und juristische Unterstützung Strafverfahren Ihre Rechte als Opfer Heilungskosten Schadensersatz- und Genugtuungsansprüche Entschädigung und/oder Genugtuung über die Opferhilfe Häuslicher Gewalt Sexueller Gewalt Verkehrsunfall Stalking Zwangsheirat Fürsorgerischen Zwangsmassnahmen
Als Opfer haben Sie im Strafverfahren unter anderem folgende Rechte:
  • Begleitung durch eine Vertrauensperson zu allen Befragungen
  • Auf Antrag Vermeidung einer direkten Begegnung mit der beschuldigten Person während des Strafverfahrens
  • Information über Flucht und Entlassung der Täterschaft aus der Untersuchungshaft oder aus der Haft
  • Akteneinsicht über eine Opferberatungsstelle
  • Zustellung des Einstellungsbeschlusses, der Anklageschrift oder des Strafbefehls
  • Auf Antrag Information über das Urteil
  • Auf Antrag und bei schutzwürdigen Interessen Ausschluss der Öffentlichkeit von der Gerichtsverhandlung

Zusätzliche Rechte und Pflichten als PrivatklägerIn

  • Geltendmachung von Schadenersatz und Genugtuung
  • Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft
  • Einreichen von Beweisanträgen
  • Anfechtung eines Einstellungsbeschlusses
  • Anfechtung des Gerichtsentscheides
  • Pflicht zu Teilnahme am Gerichtsprozess

Zusätzliche Rechte von Opfern von Straftaten gegen die sexuelle Integrität

  • Aussageverweigerungsrecht zu Fragen, welche die Intimsphäre betreffen
  • Auf Antrag Anrecht auf Befragung durch eine Person des eigenen Geschlechts

Zusätzliche Rechte von Minderjährigen als Opfer

  • Einvernahme durch eine ausgebildete Ermittlungsperson im Beisein einer psychologisch geschulten Person
  • Videobefragung
  • Maximal zwei Befragungen
  • Bei grosser psychischer Belastung keine Gegenüberstellung mit der beschuldigten Person
  • Kinder unter 15 Jahren sind nicht zur Aussage verpflichtet
  • Die begleitende Vertrauensperson kann wegen Beeinflussung ausgeschlossen werden
Informationen zum Ausdrucken
Infoblatt zu Strafanzeige und Privatklage

Infoblatt zum Ablauf eines Strafverfahren

Infoblatt zu Rechten von Opfern